Podcast kreativ[ge]recht 028 - Urheberrecht und Teamwork - Tipps zur vertraglichen Regelung der Zusammenarbeit Kreativer

Gerade in Bereichen, in denen die die Budgets größer und die Kunden anspruchsvoller werden, ist die kreative one-(wo)man-show rasch am Ende ihrer Leistungsfähigkeit und die Zusammenarbeit im Team beinahe unerlässlich. Die Möglichkeiten als Team aufzutreten sind hier vielfältig. Doch wie steht es um die rechtliche Seite? 

Neben gesellschaftsrechtlichen oder arbeitsrechtlichen Standardthemen haben wir im Kreativbereich noch eine weitere Herausforderung zu bewältigen: das Urheberrecht. 
 
Jeder Kreative ist Schöpfer und damit Urheber seiner Werke. Punkt. Dieser Grundsatz ist eine Säule des deutschen Urheberrechts und gilt zunächst auch im Arbeitsvertrag oder in der Zusammenarbeit mit anderen Kreativen auf freier Basis. Am Ende muss allerdings der Kunde die Rechte erhalten, die er benötigt, um die Inhalte, die das Team für ihn erstellt, auf die vereinbarte Art und Weise benutzen zu können. 
 
Wie Ihr hier steht, wenn Ihr Euch nicht auf einen Vertrag sondern auf die gesetzlichen Regelungen verlasst und was ein einem Vertrag geregelt sein sollte, der Nutzungsrechte im Team regelt, erfahrt Ihr in dieser Podcastfolge. 

 

Hier geht es direkt zu iTunes und hier der Link zum direkten Download der Folge. 

Hört rein und zögert bitte keine Sekunde uns zu kontaktieren, wenn Ihr Fragen, Tipps oder Anregungen für den Podcast habt!

Wenn Ihr mögt, bewertet den Podcast gerne bei iTunes!

---

Wenn Ihr sehen möchtet, wie die Diskussion um dieses Thema weitergeht, werdet Teil der kreativ[ge]recht Community und tretet der Facebook-Gruppe bei

---

Für Fragen rund um das Thema Vertragsgestaltung für Kreative sowie alle urheber- und medienrechtlichen Themen stehen wir natürlich jederzeit gerne persönlich zur Verfügung. Und keine Sorge, wir weisen darauf hin, bevor Kosten für unsere Tätigkeit entstehen!

 

 

Zurück

nach oben